Elternberatung
Link in Zwischenablage kopieren. Kopiert!

Elternberatung

Die Elternberatung ist ein familienunterstützendes Angebot und die erste Anlaufstelle für Fragen aller Art im Bereich der frühen Förderung, von Geburt bis fünf Jahre. Die Beraterinnen sind ausgebildete Fachpersonen. Die Elternberatung ist freiwillig, kostenlos und vertraulich und wird vom Gesundheitsamt Graubünden unterstützt.

Link in Zwischenablage kopieren. Kopiert!

Wir begleiten und unterstützen Eltern in den Themen

Entwicklung und Erziehung

  • Wägen und Messen
  • Altersgerechte Entwicklung
  • Alltagsfragen (z.B. Eifersucht, Schlaf, Beissen, Trotzen)

Stillen, Ernährung, Bewegungsförderung

  • Stillberatung
  • Übergangskost, Familientisch
  • Individuelle Ernährungsformen
  • Bewegungsbedürfnisse des Kindes

Gesundheitsförderung und Prävention

  • Pflege von gesunden und kranken Kindern
  • Praktische Tipps für Massage, Tragetuch, Wickeln
  • Unfallverhütung

Kinderschutz und Familie

  • Entlastungsmöglichkeiten
  • Verweise an Fachpersonen und/oder -organisationen
  • Kinderschutz
  • Rollenfindung der Eltern
  • Vernetzung mit anderen Fachbereichen (z.B. Logopädie, Osteopathie)
Link in Zwischenablage kopieren. Kopiert!

Wie gehe ich vor, wenn ich eine Beratung wünsche?

Beratung
Die Beratungen finden jeweils nach vorgängiger Terminvereinbarung statt.

Telefon
Sie können uns jederzeit telefonisch kontaktieren.

E-Mail
Die Mails werden regelmässig gelesen und beantwortet. Bei dringenden Fragen bitten wir Sie jedoch, uns anzurufen.

Hausbesuche
Auf Wunsch der Familie kann das erste Beratungsgespräch zu Hause in der vertrauten Umgebung stattfinden. Weitere Termine finden in der Regel in der Beratungsstelle statt. Nach Vereinbarung sind jedoch auch weitere Hausbesuche möglich.

Link in Zwischenablage kopieren. Kopiert!

FAQ

Unterstehen die Beraterinnen der Schweigepflicht?
Ja, voll und ganz. Schweigepflicht und Datenschutz wird jederzeit gewährleistet. Die Beratungen dürfen auch anonym erfolgen.

Darf anstelle der Mutter auch der Vater oder die Grossmutter zur Beratung kommen?
Selbstverständlich.

Darf ich die Geschwister mitbringen?
Dies ist erlaubt. Wir empfehlen jedoch, nur die Kinder zur Beratung zu bringen, bei welchen Fragen bestehen.

Ist es immer kostenlos, egal wie viele Fragen ich habe?
Ja. Das Angebot ist jederzeit kostenlos.

Meine Freundin hat Fragen, spricht jedoch kein Deutsch. Was kann sie tun?
Wir können interkulturelle Übersetzer in die Beratungen holen. Bitte melden Sie sich fürs weitere Vorgehen direkt bei der Beraterin.

Machen Sie auch Hausbesuche?
Ja. Bitte lesen Sie bei „Wie gehe ich vor, wenn ich eine Beratung wünsche?“

Was mache ich, wenn ich einen medizinischen Notfall beim Kind habe?
Bitte kontaktieren Sie Ihren Kinderarzt / Hausarzt. Falls nicht erreichbar:
Beratungstelefon für Kindernotfälle 0900 25 66 11 (kostenpflichtig)
Notarzt 144

Schliessen

Notfall 144

Unter folgenden Nummern erreichen Sie den hausärztlichen Notfalldienst rund um die Uhr:

  • 081 864 12 12 für die Region Scuol
  • 081 856 12 15 für die Region Zernez
  • 081 861 81 11 für die Region Samnaun

Unter der Nummer 081 861 10 00 erreichen Sie rund um die Uhr die Notfallstation des Ospidal.

Den nächsten AED-Standort im Unterengadin finden Sie auf unserer Übersicht.

REGA1414
Tox-Info145
Polizei117
Feuerwehr118
Dargebotene Hand143
Strassenzustand163
Lawinenbulletin187
Jugendnotruf147