Link in Zwischenablage kopieren. Kopiert!

Weitere Therapieverfahren

Mens sana in corpore sano – diese lateinische Redewendung bedeutet „ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper“. Das Center da sandà Engiadina Bassa bietet verschiedene Therapieverfahren, um Körper und Geist wieder in Einklang zu bringen.

farn

Naturbasierte Therapien

Der Einbezug der Natur in den therapeutischen Prozess ist ein grundlegender Gedanke des Behandlungskonzeptes in Scuol. Das Team der integrativen Medizin gibt Anregungen, sich wieder mit der Natur zu verbinden und sich wieder als Teil des Ganzen zu fühlen.

Die Patienten werden an die natürlichen Rhythmen herangeführt, hinterfragen ihre eigene Naturbeziehung und aktivieren oder entdecken dadurch wertvolle Ressourcen, die in ihnen schlummern.

Die vertiefte und bewusste Natur-Begegnung kann bei Erschöpfungsdepression, vegetativen Dysregulationen, bei Schlafstörungen, aber auch in der Krebstherapie zu einer wertvollen Therapieergänzung werden.

Zur Anwednung kommen unter anderem:

  • Waldbaden, Achtsamkeitsübungen im Wald
  • Heilkräuterwanderungen
  • Anleitungen zur Zubereitung von Kräutertees
  • Kneipp-Übungen an einem Wildbach
  • Feuerbetrachtung unter freiem Himmel
  • Heileurythmie, Kunsttherapie und Achtsamkeitsübungen an Kraftorten
  • Besuch eines biologisch-dynamisch geführten Bauernhofes
  • achtsame Wanderung zu den Heilquellen

Entspannungsverfahren

Psychische Belastungen und Stress spielen in der Entstehung von psychovegetativen Störungen eine wesentliche Rolle.

Darunter fallen beispielsweise nervöse Magen-Darmbeschwerden, Spannungskopfschmerzen. Entspannungsmethoden sind leicht erlernbar und im Alltag integrierbar. Sie tragen zur Genesung aber auch zur Prävention von psychovegetativen Beschwerden bei und helfen den Menschen den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen.

  • Autogenes Training in der Gruppe AT
  • Progressive Muskelrelaxation Nach Jakobson PMR
  • Mindfulness Based Stress Reduktion MBSR
lai nair1

Chronotherapie und Lichttherapie

Depression und Erschöpfung gehen häufig mit Störungen des Schlaf-/ Wachrhythmus einher. Die Chronobiologie beschäftigt sich mit der Erforschung und Therapie des zirkadianen Rhythmus des Menschen.

Die Lichttherapie mit speziellen Tageslichtlampen (10’000 lux) wird individuell abgestimmt als Zusatzbehandlung von Depressionen und anderen psychischen Erkrankungen [Verb]. Sie wird aber auch bei vegetativer Dysregulation und Schlafstörungen eingesetzt. Die Lichttherapie eignet sich ausgezeichnet als Selbstbehandlung zu Hause zur Vorbeugung von Rückfällen.

Die Therapie umfasst die Aufklärung des Patienten über den Schlaf-Wach-Rhythmus sowie von Schlafhygiene. Weiter werden die Tageslicht-Therapielampen und regulierenden Medikamente eingesetzt. Mittels Fragbögen wird der individuelle Biorhythmus ermittelt und die Therapie danach ausgerichtet.

Wir führen wenn möglich viele Therapieangebote im Freien durch und das bei jedem Wetter.

Als Ersatz für die Lichttherapie können regelmässige Morgenspaziergänge in natürlichen Licht dienen.

Link in Zwischenablage kopieren. Kopiert!

Diätetische Massnahmen / Ernährungsberatung

Mit biologischen Säften und Nahrungsmitteln werden Immunabwehr und Selbstheilungskräfte unterstützt.

Oft kommt es im Verlauf der Erkrankung zu Mangelernährung, Appetitlosigkeit und Verdauungsbeschwerden, wobei die Auswahl der Kost und eine Ernährungsberatung den Heilungsverlauf sinnvoll begleiten können. Individuelle, an die jeweilige Erkrankung angepasste Empfehlungen gibt die Ernährungsberaterin in einem persönlichen Gespräch.

Der Therapieplan wird individuell nach den jeweiligen medizinischen Bedürfnissen zusammengestellt. So kann eine leichte Vollkost die Verdauung erleichtern oder bei einer Mangelernährung hilft angereicherte Kost. Bei jeder Kostform steht ein Standartangebot zur Auswahl bereit. Das vegetarische Menü orientiert sich teilweise an den Richtlinien einer vollwertigen Kost. Sämtliche Menüs werden mit frischen Zutaten hergestellt.

 

Mehr zur Integrativen Medizin

Mehr zur integrativen Psychotherapie

Mehr zur Integrativen Pflege

Mehr zu Komplementären Therapien

Schliessen

Notfall 144

Unter folgenden Nummern erreichen Sie den hausärztlichen Notfalldienst rund um die Uhr:

  • 081 864 12 12 für die Region Scuol
  • 081 856 12 15 für die Region Zernez
  • 081 861 81 11 für die Region Samnaun

Unter der Nummer 081 861 10 00 erreichen Sie rund um die Uhr die Notfallstation des Ospidal.

Den nächsten AED-Standort im Unterengadin finden Sie auf unserer Übersicht.

REGA1414
Tox-Info145
Polizei117
Feuerwehr118
Dargebotene Hand143
Strassenzustand163
Lawinenbulletin187
Jugendnotruf147