cseb-20170403-7925
Link in Zwischenablage kopieren. Kopiert!

Professionelle Rettung rund um die Uhr

Der Rettungsdienst des Ospidals steht an 365 Tagen rund um die Uhr zum Einsatz bereit. Alarmiert wird über die Nummer der Notrufzentrale 144.

Rund 400 Einsätze im Jahr leistet das Rettungsteam pro Jahr. Der Rettungsdienst wird regelmässig vom Interverband für Rettungswesen (IVR) zertifiziert. Kompetenz und Qualität sind somit garantiert. Bei lebensbedrohlichen Notfällen unterstützt ein qualifiziertes Notarztteam das Rettungsteam. Auf der Notfallstation des Ospidals betreut das Rettungspersonal die Patienten oft weiter. Damit wechselt die Ansprechperson nicht und es bildet sich eine Kontinuität, die Sicherheit vermittelt.

Von Zernez bis Martina

Das betreute Einsatzgebiet ist geografisch weitläufig und erstreckt sich von Zernez bis Martina. Aufgrund der Geografie kann eine Fahrt zum Einsatzort bis zu 25 Minuten betragen. In Zernez und Samnaun sind Ambulanzstützpunkte stationiert. Die Ambulanzfahrzeuge sind nach dem neuesten Standard ausgerüstet. Schwerverletzte oder schwerkranke Patienten können somit am Einsatzort optimal versorgt und in ein Spital zur weiteren Behandlung transportiert werden.

Am Ospidal befindet sich ein Helikopter-Landeplatz. Das Ospidal arbeitet eng mit der Rega und dem Kantonsspital Graubünden in Chur zusammen. Dank regelmässigen Übungen mit Feuerwehr, Polizei, Rega, Alpine Rettung Schweiz und anderen Partnern ist ein reibungsloser Ablauf der Einsätze stets gewährleistet.

Link in Zwischenablage kopieren. Kopiert!

Interdisziplinäre Notfallstation

Die Notfallstation bietet eine patientengerechte, schnelle und den heutigen Anforderungen entsprechende Notfallbehandlung an. Dafür bürgt ein hochspezialisiertes Team aus Fachkräften und Ärzten.

Zur Notfallstation gehören unter anderem der Wartebereich mit einer Kinderecke, Behandlungsräume, Röntgenabteilung und Ultraschallraum, Labor und der sog. Schockraum. Der Schockraum ist für die Behandlungen Schwerstverletzten und lebensbedrohlich erkrankten Patienten mit allen lebenserhaltenden Gerätschaften ausgerüstet und rund um die Uhr einsatzbereit. Alle Behandlungsplätze sind mit modernen Überwachungsmonitoren, Sauerstoff, Computer und Schwesternruf ausgestattet.

Zudem werden dank modernster Trainingsmethoden regelmässig komplexe Notfälle mit dem Behandlungsteam trainiert und somit die Patientensicherheit wesentlich erhöht.

Digital gut vernetzt

Das Ospidal nutzt modernste, digitale Technik. Die Monitore ermöglichen neben einer Blutdruck-, Puls- und Sauerstoffsättigung-Messung auch eine kontinuierliche EKG-Überwachung. Diese Daten können durch Funkübertragung an jedem Computer im Spital abgerufen werden. Dank der neuen Digitalröntgenanlage können die Röntgen- und CT-Bilder auf jedem Computerbildschirm betrachtet werden.

Schliessen

Notfall 144

Unter der Nummer 081 864 12 12 erreichen Sie den hausärztlichen Notfalldienst der Region Unterengadin rund um die Uhr.

Unter der Nummer 081 861 10 00 erreichen Sie rund um die Uhr die Notfallstation des Ospidal.

Den nächsten AED-Standort im Unterengadin finden Sie auf unserer Übersicht.

REGA1414
Tox-Info145
Polizei117
Feuerwehr118
Dargebotene Hand143
Strassenzustand163
Lawinenbulletin187
Jugendnotruf147