Die Kraft der Gesundheitsregion

Gesundheitstourismus sorgt für Nachhaltigkeit

Gesundheitstourismus heisst ein Trend der Zukunft. Das CSEB verknüpft seine Angebote bereits seit 2011 mit touristischen Angeboten.

Das Ziel ist eine nachhaltige Entwicklung für die Region. Auch hier hat die Randregion Unterengadin Pionierarbeit geleistet. Die Nationalparkregion hat sich in den letzten Jahren als Gesundheitsregion etabliert. Die intakte Natur- und Kulturlandschaft bergen grosses Potenzial für eine nachhaltige Entwicklung in sich. Die Erfahrungen des CSEB bilden auch eine Grundlage für die Arbeit der Steuerungsgruppe Gesundheitstourismus des Kantons Graubünden.

Die Stärken der Region sind:

  •  eine naturnahe Landwirtschaft
  • ein werte- und sinnorientierter Tourismus
  • eine innovative Gesundheitsversorgung
  • eine gut ausgebaute Infrastruktur

Der Gesundheitstourismus gilt als Zukunfts- und Wachstumsmarkt. Es eröffnet der Nationalparkregion – dem Unterengadin und der Val Müstair – neue Chancen. Die Nationalparkregion hat die besten Voraussetzungen, um sich in diesem Markt erfolgreich zu positionieren. Sie verfügt über ein breites Angebot in den Bereichen Tourismus und Gesundheit, sowie Wellness und Sport.

Nationalparkregion – Gesundheitsregion

Um das Potenzial des Marktes Gesundheitstourismus zu nutzen, wurde 2011 das Projekt „Nationalparkregion – Gesundheitsregion“ lanciert. Es geht darum, Angebote der Region an der Schnittstelle zwischen Gesundheit und Tourismus inhaltlich zu vernetzen und zu vermarkten. Dadurch können neue Gästesegmente gewonnen werden. Diese wiederum führen zu mehr Wertschöpfung im Tal. Durch die zusätzlichen Erträge und die bessere Auslastung im regionalen Gesundheitswesen kann die langfristige Tragbarkeit der Gesundheitsversorgung für die einheimische Bevölkerung sichergestellt werden.

0057852
Ein Beispiel für ein erfolgreiches neues Angebot der «Nationalparkregion- Gesundheitsregion» sind Ferien für Gäste mit Zöliakie oder Laktoseintoleranz.

In der Ferienregion Scuol Samnaun Val Müstair ist ein Netzwerk von mehr als 30 Anbietern von gluten- und laktosefreien Produkten entstanden. Derzeit bieten 14 Hotels, 18 Restaurants, 10 Ferienwohnungen und acht Geschäfte oder Cafés gluten-/laktosefreie Produkte an – von Müstair nach Scuol bis nach Samnaun. Dieses Projekt wurde mit dem „aha! Award 2016“ ausgezeichnet.

«Wunderland»: Heliflug Unterengadin

Ein Beitrag der Sendung SRF bi de Lüt auf SRF.

Schliessen

Notfall 144

Unter folgenden Nummern erreichen Sie den hausärztlichen Notfalldienst rund um die Uhr:

  • 081 864 12 12 für die Region Scuol
  • 081 856 12 15 für die Region Zernez
  • 081 861 81 11 für die Region Samnaun

Unter der Nummer 081 861 10 00 erreichen Sie rund um die Uhr die Notfallstation des Ospidal.

Den nächsten AED-Standort im Unterengadin finden Sie auf unserer Übersicht.

REGA1414
Tox-Info145
Polizei117
Feuerwehr118
Dargebotene Hand143
Strassenzustand163
Lawinenbulletin187
Jugendnotruf147